tinjo's HOMEPAGE


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Weihnachten 2009

ZUM TAG > 2009 > Dezember 2009



Originaltext

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Alles schläft. Eynsam wacht
Nur das traute heilige Paar.
Holder Knab’ im lockigten Haar,
Schlafe in himmlischer Ruh!
Schlafe in himmlischer Ruh!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Die der Welt Heil gebracht,
Aus des Himmels goldenen Höh’n
Uns der Gnade Fülle läßt seh’n
Jesum in Menschengestalt!
Jesum in Menschengestalt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Gottes Sohn! O! wie lacht
Lieb’ aus deinem göttlichen Mund,
Da uns schlägt die rettende Stund’.
Jesus! in deiner Geburt!
Jesus! in deiner Geburt!

Stille Nacht! Heilige Nacht!
Wo sich heut alle Macht
Väterlicher Liebe ergoß
Und als Bruder huldvoll umschloß
Jesus die Völker der Welt!
Jesus die Völker der Welt!


Stille Nacht! Heilige Nacht!


Lange schon uns bedacht,
Als der Herr vom Grimme befreyt,
In der Väter urgrauer Zeit
Aller Welt Schonung verhieß!
Aller Welt Schonung verhieß!


Stille Nacht! Heilige Nacht!
Hirten erst kundgemacht
Durch der Engel „Halleluja!“
Tönt es laut bey Ferne und Nah:
„Jesus der Retter ist da!“
„Jesus der Retter ist da!“



Diese Weihnachten kann mich der "Holde Knab im lockigten Haar" nicht so recht in Feststimmung versetzen.

Mir gibt eine andere Kindergeschichte zu denken. Eine gar nicht brave, "herzige", Sonntagsschulgeschichte!

Diese Geschichte trifft meine momentane Stimmung in meinem Verhältnis zu unserer (christlichen!) Gesellschaft. Ich teile mit der Erzählerin die Ansicht, dass das wirklich Schlechte nur deshalb so wenig erkannt und bekämpft wird, weil das, was sie erlebt und was ihr widerfahren ist, generell als "verboten" gilt und es deshalb auch keine differenzierende Auseinandersetzung damit geben kann.

Keine Weihnachtsgeschichte also, sondern eine Erzählung aus einem "Ketzerbrief"!

Ich kann mich nicht mit allen darin vertretenen Ansichten einverstanden erklären und schon gar nicht will ich mich dem "roten Forum" anschliessen . Doch die Grundmotivation des "Ketzerhaften" in diesen Beiträgen kann ich durchaus teilen. (Auch was Polanski angeht!)

Wurde aus dem "Holden Knab im lockigten Haar" nicht auch ein Ketzer gegen das eigensüchtige Volk und seine Machtinhaber?




Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü