tinjo's HOMEPAGE


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


sogar der Nebelspalter...

ARCHIV > Der zweite "Fall"

sogar der Nebelspalter bringt (nicht unvergleichbare!) Vergleiche:





" Und richtig intim geworden ist es diesen Sommer mehr als einmal. Meistens mit Männern. Denken Sie jetzt nichts Falsches. Es hat vielleicht schon seinen Grund, dass es meistens Männer sind. Angesehene Männer. Männer, die in der Öffentlichkeit stehen. Männer mit einem Ruf. Männer, die eine Karriere vorzuweisen haben. Oder besser hatten. Zu verlieren hatten.

Es ist nicht das Enthüllte an sich, das uns antörnt. Eher im Gegenteil. Oft ekelt es uns an. Was wir auch gerne lustvoll zur Schau stellen. Der Reiz liegt vielmehr im Akt der Enthüllung, im Vorgang, im Striptease.

R. N. (Name der Red. bekannt) wird mit gefälschten Sexanzeigen enttarnt. Uns schaudert.
M. J. (Name der Red. bekannt) wird als bekennender, nicht praktizierender Pädophiler enttarnt. Uns friert. Der eigene Nachlass entlarvt F. K. (Name der Red. bekannt), als Tierporno-Konsument. Uns läuft es kalt den Rücken hinunter.

Roland N. (Name weiterhin bekannt) ist Chef der Schweizer Armee. Das ist natürlich untragbar!
Martin J. (Name bekannt) ist Kirchenrat in der Gemeinde Murg. Das darf natürlich nicht sein! Franz K. (Name bekannt) ist Schriftsteller. Seine Bücher werden an unseren Schulen von unseren unschuldigen Kindern gelesen. Das muss sich natürlich ändern!

R. Nef (voller Name unter skandalöser Missachtung des Persönlichkeitsschutzes von anderen Medien publik gemacht) ist zurückgetreten. Richtig so!
M. Joos (voller Name von der Konkurrenz publik gemacht) ist zurückgetreten. Absolut notwendig. Nur F. Kafka hat Glück. Er lebt bereits seit Jahrzehnten nicht mehr.

Roland Nef ist im Sinne des Gesetzes, das unsere Gesellschaft sich gegeben hat, unschuldig.
Für Martin Joos gilt weiterhin die Unschuldsvermutung. Franz Kafkas Pornohefte hiessen «Opale» und «Amethyst». Inhalt: keine Fotos, sondern karikaturis­tische Zeichnungen und Beiträge von Schmuddelautoren wie Robert Walser, Goethe, Wilde, Rimbaud. Herausgeber: Franz Blei, seines Zeichens Entdecker von Franz Kafka selbst. Alles ein PR-Gag für ein neues Buch über Kafka. Sex sells

Anmerkung: Nein, lieber Nebelspalter: "Für Martin Joos gilt weiterhin die Unschuldsvermutung." das stimmt leider eben nicht...!

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü