tinjo's HOMEPAGE


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Eine "mutige Aktion"?

INHALT > ES > Kinderschutz - über alles!?

D:\Eigene Dateien\1-TINJOWEB\TINJOS NEUE HP1\ObjText\Kinderzecihnung1.jpg
Error File Open Error



Kinderschutz - über alles!?


Ein Schulleiter betrachtet es als "mutige Aktion", wenn per Flugblatt von einem anonym agierenden Verein ein ganzes Dorf vor einem Mann gewarnt wird, den er selbst als "keine Gefahr für Schüler" einschätzt.


Mittwoch, 15.April 2009

Ist das eine "mutige Aktion" ?

Selbstjustiz im Rheintal

«Kinderschänder»-Jagd in Altstätten von Amir Mustedanagic

"Dicke Post für die Einwohner von Altstätten SG: Ein Flugblatt warnt vor einem angeblichen Kinderschänder. Der Betroffene wird namentlich erwähnt, ist aber bei der Polizei nicht aktenkundig und dementiert die Vorwürfe vehement. Von den Urhebern des Flugblattes fehlt jede Spur.

Die Warnung wurde an sämtliche Haushalte verteilt. Der Urheber ist noch unbekannt.
"

Da wird vor einem bald 70-Jährige Mann gewarnt, der in diesem Flugblatt mit vollem Namen und Adresse angeprangert wird. Die Polizei verurteilt dieses eigenmächtige Vorgehen. "Mehr als fraglich" sei die Tatsache, dass die Urheber dieses Flugblattes eine Testperson losgeschickt haben, um diesen Mann zu überführen, indem er diese Person "anmache". Wer hinter dieser dubiosen Aktion steht, ist auch der Polizei (noch) unbekannt."Weder der Stadtverwaltung, noch der Fachstelle für Kinderschutz ist ein Verein mit dem Namen «Aktion Kinderschutz Rheintal» bekannt."

  • Es wäre interessant zu erfahren, über welche Stelle ein solches Flugblatt in alle Haushaltungen verteilt wurde, ohne dass jemand dafür verantwortlich gemacht werden kann!


Der Angeprangerte selbst ist sich keiner Schuld bewusst «Ich habe nie ein Kind angefasst und werde dies nie tun», sagte er gegenüber 20 Minuten. Seine Neigung für junge Männer sei in der ganzen Region bekannt, aber auch seine Harmlosigkeit.

" Doch jetzt wird der schwule Altstätter im ganzen Rheintal als Kinderschänder verunglimpft. Die Polizei verurteilt die Aktion, ein Schulleiter findets mutig."

Wie bitte? "Ein Schulleiter findets mutig???"

im Klartext aus : Schulleiter begrüsst Aktion

"Auch der Leiter der Oberstufenschule Feld, Georg Bucher, macht sich keine Sorgen: «Wir haben weder von Belästigungen gehört, noch erhielten wir Anrufe von besorgten Eltern», sagt Bucher. Ihm sind sowohl das Flugblatt wie auch der Mann bekannt. Deshalb sehe er auch keine Gefahr für die Schüler: «In der Tendenz steht P. auf junge Erwachsene und nicht auf Schüler.» Ausserdem lebten seine Schüler nicht hinter dem Mond, die könnten solche Angebote durchschauen, findet Bucher. Froh sei er aber trotzdem, dass es raus ist. «Es ist eine mutige und positive Aktion – besser als verdeckt darüber zu reden.»"

Will Herr Bucher in seiner Schule einen neuen Pflichtlehrgang einführen?
Etwa unter dem Titel:
"Wie wird man lästige Zeitgenossen los? - Endlösungsbeispiele aus der Zeit der Hexenverfolgungen und der Inquisition, mit anschaulichen Beispielen aus der Zeit des tausendjährigen Reiches, wie solche Methoden auch heute wieder effizient angewendet werden könnten "

Vorbildlich ??? - Kinderschutz, dem Zeitgeist entsprechend...!

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü