tinjo's HOMEPAGE


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


4.Februar - Der Papst und die Merkel

ZUM TAG > 2009 > Februar 2009

Mittwoch,4.Februar 2009

Die "väterliche Einfühlsamkeit" des 'Heiligen Vaters' hat seine Grenzen.

Die 'Landesmutter' Deutschlands spricht ein ernstes Wort...

Die Medien berichten von ständig neuen Protestmeldungen. Der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel stösst die Aktion des heiligen Vaters sauer auf:

D:\Eigene Dateien\1-TINJOWEB\TINJOS NEUE HP1\ObjText\logoDRS.gif
Error File Open Error
1 Tagesgespräch vom Mi, 4.2.2009, 13.00 Uhr:
"Papst gefährdet Deutschlands Ruf

Der Entscheid Papst Benedikt XVI., vier Bischöfe zu rehabilitieren, darunter auch den Holocaust-Leugner Richard Williamson, stösst der Deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel sauer auf. Sie fordert eine unmissverständliche Klarstellung.

Merkel sagte, eine Leugnung des Holocausts könne es nicht geben, und dies müsse der Papst eindeutig klarstellen. Die Rehabilitierung eines Holocaust-Leugners ist für Deutschland eine heikle Angelegenheit. Nicht nur die Bundeskanzlerin fürchtet um den Ruf des Landes. Auch Georg Denzler, emeritierter Professor für Kirchengeschichte an der Universität Bamberg, meldet Bedenken an."

Der emeritierte Professor Georg Denzler nimmt in einem aufschlussreichen Gespräch ponitiert und unmissverständlich Stellung und wagt es, Frau Merkel in den Senkel zu stellen!

Eine wirklich hörenswerte Stellungnahme!


Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü