tinjo's HOMEPAGE


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


22.Februar - Berufsverbot für Pädophile

ZUM TAG > 2011 > Februar 2011


„Berufsverbot für Pädophile

In Zukunft soll es einfacher sein, Pädophilen ein Berufsverbot zu verhängen. Zudem sollen auch ausserberufliche Tätigkeiten verboten werden können. Die entsprechende Vorlage wird nun in die Vernehmlassung geschickt.“
so zu lesen in der Beschreibung zum Auszug aus der SF Tagesschau vom 23.02.2011


Interessant ist die sprachliche Präzisierung im Bundesrat, wie am Schluss des Kommentars vermerkt:

„Ein öffentliches Register für Pädokriminelle lehnt der Bundesrat klar ab“


Also immerhin im Bundesrat wird unterschieden zwischen „Philie“ und „Kriminalität“!

Wobei die ganze Sache trotzdem mehr als bedenklich bleibt, denn – wie von Frau Sommaruga auch erwähnt: „Ersttäter“ werden durch diese Massnahme nicht verhindert.
Ich meine sogar im Gegenteil:

  • Wer es nicht lassen kann, sich an Kinder heranzumachen, wird sich jetzt erst recht hüten, jemandem in seine inneren Konflikte blicken zu lassen, geschweige denn irgend jemanden zu Rate zu ziehen, oder sich einer Therapie zu unterziehen.


Für was auch? Wird er - seltener sie - bei allfälligem Lüften der „Maske“ als „pädophil“ erkannt, müsste er/sie mit lebenslangen Folgen rechnen, weil ihm/ihr gar nie die Möglichkeit geboten wird zu zeigen, ob „Pädophilie“ nicht auch zum Nutzen des Kindswohls gelebt werden kann.

Wer setzt sich denn schon freiwillig und „aus Präventionsgründen“ dem Verdacht aus, für den Rest seines Lebens als „potentille/r Täter/in“ gebrandmarkt zu werden!?

... und noch etwas: Warum müssen wir immer noch mehr Gefängnisse bauen und „Pensonäre“ zu sündhaft teuren Tagesansätzen durchfüttern? Ach so: die werden dort so „gebessert“, dass sie nach Verbüssung ihrer Strafe wieder gesellschaftskonform sind?

... ausgenommen die „Pädokriminellen“ - die bleiben es, weil sie „von Natur aus“ potentielle Täter sind!
>>> was für ein Unsinn (ich da schreibe!?) ...SORRY!

Suche

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü